Yamswurzel: Begriffserklärungen

Diosgenin
Diosgenin ist ein Steroidsaponin und mit dem Gestagen Progesteron, dem sogenannten Gelbkörperhormon, verwandt. Beide Stoffe erfüllen einen ähnlich wichtigen Zweck im Stoffwechsel. Dass dieser gut funktioniert ist grundlegend für ein körperliches Wohlbefinden.

Der Zweck von Diosgenin:
Es stimmuliert die Produktion von Dehydroepiandrosteron in der Nebenniere. Dehydroepiandrosteron (Kurz DHEA) gilt als wichtiges Hormon zum Wohlbefinden und zudem als Vorstufe des Sexualhormone Adrogen und Estrogen.

Hitzewallungen
Hitzewallungen sind eine Folge der hormonell bedingten Wechseljahre der Frau. Die Welle beginnt im Regelfall im Brust- oder Halsbereich und steigt von dort in den Kopf. Die Folge ist neben dem Hitzegefühl ein eröteter Kopf und oft ein Schweißausbruch, sowie eine unangenehm hohe Herzfrequenz. Hitzewallungen können bis zu 30mal am Tag auftreten und dauern im Schnitt bis zu drei Minuten an.

Bauchschmerzen
Für Bauchschmerzen gibt es eine Vielzahl am Ursachen, die manchmal nur schwer ergründen lassen. Meist allerdings führt eine Verkrampfung oder Erkrankung der Organe zu Bauchschmerzen. Zudem können die Schmerzen auch durch psychische Probleme auftreten. Die Symptome sind weitreichend von harmlosen Blähungen bishin zu lebensgefährlichen Erkrankungen.

Depressionen
Der Begriff stammt von dem lateinischen Wort „deprimere“, was frei übersetzt „niederdrücken“ heisst. Eine Depression beschreibt also eine affektive psychische Störung, dessen häufigstes Symptom eine Art Niedergeschlagenheit aufweist. Behandelt werden Depressionen mit Antidepressiva oder durch eine Psychotherapie. Die Art der Behandlung ist abhängig vom Schweregrad.

Wechseljahre
Fachbegrifflich auch Klimakterium genannt, bezeichnen Wechseljahre eine Hormonelle Umstellung der Frau vor und nach der Menopause. Die Wechseljahre sind kein Krankheitsbild, sondern gehören zur natürlichen hormonellen Umstellung ähnlich wie die Pubertät im Jugendalter. Man kann die Symptome Lindern, aber nicht behandeln.

Hormone
Hormone sind biochemische Stoffe, welche in speziellen Zellen produziert und bei entprechenden Organgen Wirkungen oder Regulationsfunktionen zu erledigen. Am meisten verbreitet dürfte der Begriff im Zusammenhang mit der menschlichen Sexulität, der Pubertät und auch den Wechsekjahren sein. Hormone sind neben Stimmungsschwankungen aber auch für die Regulierung von Stress, Angst, Stoffwechseln und Knochenwachstum verantwortlich.

Osteoporose
Der aus dem griechisch stammende Begriff beschreibt eine häufig auftretende alterbedingte Erkrankung der Knochen, welche den Knochen anfälliger machen. Im Volksmund ist die Erkrankung als „Knochenschwund“ bekannt, da die Dichte der Knochen abnimmt und der Knochen somit an Substanz und Struktur verliert. 95% der Osteoporose-Erkrankunge sind altersbedingt uns somit keine Folge einer anderen Erkrankung. Diese Form wird als primäre Osteoporose bezeichnet.

Antioxidativ
Antioxidantien beschreiben eine chemische Verbindung, welche eine Oxidation bestimmter Stoffe vermeidet um so vor schädlichen Reaktionen im Körper zu schützen. Die Prozess ist bedingt durch oxidativen Stress und ist beispielsweise für den Alterungsprozess des menschlichen Körpers verantwortlich. Antioxidantien gelten somit als Fänger sogenannter freier Radikale, welche für die Produktion dieses oxidativen Stresses führen mitverantwortlich sind.

Blasenentzündung
Die Entzündung der Harnblase, wird im medizinischen Sprachgebrauch als Zystitis bezeichnet. Diese Erkrankung tritt meist bei Kindern und sexuell aktiven Frauen, im fortgeschrittenen Alter aber auch bei Männern auf. Neben Viren und chemischen Reizen im Körper wird eine Blasenentzündung durch das Alter, das weibliche Geschlecht, medizinischen Eingriffe aber auch durch eine Abflussstörung des Orins beeinflusst. In den meisten Fällen kann die Entzündung durch Antibiotika behandelt werden und dauert so nicht länger als 2-3 Tage. Als Symtome können Schmerzen beim Wasserlassen, haüfiger Harndrang und Blut im Urin sein. Zudem können die Symtome durch Schmerzen im Unterlaib begleitet werden.