Yamswurzel – natürliches Progesteron

Yams, oder Yamswurzel (Dioscorea villosa), ist eine Pflanze, die in Mexiko, aber auch in anderen tropischen Regionen verbreitet ist. Einige Arten der Yams Wurzel sind allerdings auch in Mitteleuropa anzutreffen. Yams ist in Europa unter dem Namen Schmerzwurz bekannt, denn die Knollen u.a. zur Linderung von Schmerzen verwendet werden.

Die bedeutendste Eigenschaft der Knollen der Yams Wurzels ist, dass sie in großen Mengen ein Inhaltsstoff enthalten, der dem menschlichen Diosgenin ähnlich ist. Aus dem letzteren Stoff baut der Körper das lebenswichtige Hormon Progesteron, das für viele Abläufe in dem menschlichen Organismus zuständig ist. Somit kann man behaupten, dass die Yamswurzel eine Quelle für natürliches Progesteron darstellt.

Yams – ein Heilmittel aus der Natur

Yamswurzel NaturheilmittelYams Wurzel war bereits im Altertum als Heilpflanze bekannt und wurde von Frauen als ein wirksames Heilmittel gegen viele typischen Beschwerden wie Migräne, Unregelmäßigkeiten im Menstruationszyklus, Akne oder Haarausfall verwendet. Weitere Informationen zu den Vorteilen und wie die Yams Wurzel zubereitet wird finden Sie hier.

Die Erkenntnisse von unseren Vorfahren wurden von der modernen Medizin bestätigt: Sehr viele Beschwerden bei Frauen sind durch den Mangel an Progesteron bedingt. Daher ist die Yamswurzel, eine Quelle vom natürlichen Progesteron, in der Tat ein effektives Mittel bei solchen hormonbedingten Zuständen.

Heutzutage werden mehrere Hormone, auch Progesteron, industriell hergestellt, allerdings sind die künstlichen Präparate dem natürlichen Hormon Progesteron nur ähnlich und nicht identisch. Da die Wirkung der chemischem Medikamente auf den Hormonhaushalt des Menschen bisher nur ungenügend erforscht wurden, ist hier besondere Vorsicht geboten.

Ein natürliches Progesteron aus der Yamswurzel wirkt schonend und hilft, das hormonelle Gleichgewicht auf eine möglichst sanfte Weise wieder herzustellen.

Natürliches Progesteron ist in jedem Frauenalter ausgesprochen empfehlenswert und hilfreich.

In jungen Jahren:

  • bei Akne
  • bei Unregelmäßigkeit im Menstruationszyklus
  • bei Depression

Im mittleren Alter:

  • bei schweren Beinen
  • Haarausfall
  • verminderter sexuellen Lust

Und in reifen Jahren:

  • während der Wechseljahre
  • bei Zysten und Myomen
  • bei Stimmungsschwankungen und Migränen